Hörstmaraner Kanin-Hopper waren überregional erfolgreich

An dem verlängerten Himmelfahrt-Wochenende fand anlässlich der Brandenburger Landwirtschaftschau in Paaren/Glien ein großes Kanin-Hop-Turnier statt.
Die Mitglieder des W147 Hörstmar reisten dort mit dem größten Kontingent an Teilnehmern und Kaninchen an. Verstärkt durch ihre Kreisverbandsvorsitzende Marion Rädnitz-Soppa brauchten sie auch gleich noch Schiedsrichter und Hindernisse mit nach Brandenburg.
Neben den westfälischen Starten, waren auch Teams aus Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern angereist. Man konnte auf dem Gelände campen, sich die verschiedenen Attraktionen anschauen und Freundschaften bilden.
Bei dem Turnier wurden in diesem Jahr 7 verschiedene Disziplinen ausgerichtet.
Chantal Jasen mit ihrem Zwergkaninchen „Mary Jane“ war an diesem Wochenende der Überflieger. Sowohl auf der Geraden Bahn in der schweren Klasse, bei dem mittelschweren Hindernisparcours und auch bei dem Ausscheidungsspringen konnten die beiden den 1. Platz erringen. Hannelore Kruse konnte mit „Linus“ in der geraden Bahn (mittelschwere Klasse) ebenfalls einen 1. Platz für Hörstmar gewinnen, wie auch Angelique Jansen, die mit „Anton“ die den Hindernis-Parcours, leichte Klasse für sich entschied. Angelique Jasen konnte noch mit anderen Tieren 4 zweite Plätze erringen, Ayrton Sander und Chantal Jansen konnten noch zwei weiter zweite Plätze erringen. Hannelore Kruse konnte noch mit ihren Kaninchen zwei dritte Plätze für den W147 Hörstmar erringen. Auch für das kommende Jahr ist nach diesem Erfolg geplant, sich am Turnier in Brandenburg zu beteiligen.
Über Pfingsten fand anschließend im Bayrischen Waidhaus das Jugendzeltlager des Zentralverbandes Deutscher Rassekanichenzüchter statt. Auch der W147 Hörstmar reiste mit 10 Jugendlichen, 4 Betreuern und 6 Kaninchen an. Auch hier erlebte man bei sonnigem Wetter ein tolles Wochenende. Zu dem Rahmenprogramm des Zeltlagers gehörte auch ein Kanin-Hop-Turnier, an dem man sich beteiligte. Hier wurde „nur“ die gerade Bahn in allen drei Schwierigkeitsklassen ausgerichtet. In der leichten Klasse war Friederike Waimann mit „Hanni“ auf dem 8.Platz die erfolgreichte hörstmaraner Teilnehmerin. Kanin-Hop-Beauftragter Kai Sander konnte mit seinem „Tequila“ in der mittelschweren Klasse den ersten Platz erringen, Ayrton Sander mit „Felix“ errang den 8. Platz.
Nach einer Besonderheit des Turniers durften die Erstplazierten auch in der nächsthöheren Startklasse teilnehmen. So konnte „Tequila“ auch in der schweren Klasse starten und den 2. Platz für sich entscheiden.
Am 6.6. werden die Hörstmaraner Kaninhopper auf den Sportfest ins Lage-Hardissen zu sehen sein. Auch auf dem Tag der Landwirtschaft werden sie gemeinsam mit der Kaninhopgruppe aus Bösingfeld am 24.6. im Freilichtmuseum in Detmold zu sehen sein. Am 1.7.wird im Vereinsheim der meinberger Kaninchenvereins (Am Waldstadion) ein „Tag der Jugend“ von Kreisverband lippischer Rassekaninchenzüchter stattfinden, auch dort wird neben vielen anderen Dingen „Rund um das Kaninchen“ auch ein Kanin-Hop-Workshop für Anfänger angeboten.
Anlässlich der Lokalschau des W147 Hörstmar ist am 4.11.2012 wieder ein großes Turnier mit zahlreichen Teilnehmern geplant. Als Höhepunkt des Jahres plant der W147 Hörstmar bereits jetzt die Teilnahme an der 2. Kanin-Hop-EM, die vom 7- bis 9. Dezember auf der Europaschau in Leipzig stattfinden wird.

Zum ausführlichen Bericht von der BraLa --->>>



Zum ausführlichen Bericht von Zeltlager in Waidhaus --->>>


Teilnehmer des LV-Westfalen am ZDRK-Zeltlager