6. lippisches Kanin-Hop Springen

Am 4. Oktober lud der W147 Hörstmar zum diesjährigen lippischen Kanin-Hop Springen ein.
Da die Bewertung der Lokalschau in diesem Jahr bereits am Freitag stattfand, konnte das Turnier dieses Jahr über den gesamten Samstag stattfinden. Dies nutzen die hörstmaraner Kanin-Hopper um das Turnierangebot auszuweiten. Neben einem herkömmlichen Ausscheidungsspringen, fand anschließend noch ein Ausscheidungsspringen ohne Leinen statt.
Die Turnierleiter Uwe Kruse und Kai Sander entschieden kurzfristig, dass beide Wettbewerbe auf dem geräumigen Schulhof stattfinden sollten und nicht wie vorher geplant unter dem etwas beengten Dach der Grundschule. Die ermöglichte Startern und Zuschauen die Wettbewerbe bei großzügigem Platzangebot und sonnigem Wetter zu genießen.
Um das große Starterfeld zu meisten wurden die Wettbewerbe auf zwei Bahnen ausgerichtet und von 7 Schiedsrichtern betreut.
 

Aus dem ganzen Bundesgebiet waren Kanin-Hopper nach Hörstmar gereist. Im Ausscheidungsspringen waren 75 Starts genannt worden. Nachdem in den ersten beiden Durchgängen (25cm und 35 cm hohe Hindernisse) die Tiere die folgende Runde erreichten, die maximal 3 Fehler hatten, wurde die Platzierung in der finalen , dritten Runde nach Fehler undd Zeit ermittelt.Stefanie Czezcor-Bauer vom P33 aus Rheinland-Pfalz durchlief mit „Pixi“ den finalen Durchgang mit 40cm-hohen Hindernissen mit nur einem Fehler in 18,1 Sekunden. Auf Platz 2. Kam Swanja Buch aus Bremerförde mit „Lana“ mit zwei Fehlern in 15,8 Sekunden. Ann-Kathrin Bauer (ebenfalls vom P33) kam mit „Puck out oft he night´s dream“ ebenfalls mit 2 Fehlen und 16,2 Sekunden auf Platz 3.
Anschließend wurde auf der selben Bahn ein Ausscheidungsspringen in der „offenen Klasse“ durchgeführt. Zu dieser erstmalig durchgeführten Wettbewerbsart war die sehr überraschende Zahl von 61 Starts gemeldet worden. Die Veranstalter hatten im Vorfeld nicht damit gerechnet, dass bereits so viele Kaninchen in der Lage die eigenständig die Hindernisse zu meisten. Dies ist als sehr positives Zeichen zu sehen, wie sehr die Tiere ohne Zwang Kanin-Hop machen. Im Laufe dieses Wettbewerbs haben nur sehr wenige Tiere die Bahn verlassen. In einem Fall wechselte ein Tier die Bahn und sprang auf der parallelen Nachbarbahn über weitere Hindernisse.
Die stolze Zahl von 24 Kaninchen erreichte die finale Runde. Die Tiere der ersten drei Plätze machten im diesem Durchgang nur einen Fehler, sodass die schnelle Zeit über die Platzierung entscheiden musste. Der erste Platz ging dann an Swanjte Buck, die die Bahn mit „Ella“ in 14,6 Sekunden meisterte. Stefanie Czeczor-Bauer und „Pixi“ brauchten 22 Sekunden für die Bahn. Auf Platz 3. Kam die hörstmaraner Hallelore Kruse, ihr „Winnetou“ hatte 1,17 Minuten benötig.
Dank zahlreicher Sponsoren, war es der Turnierleitung gelungen für jeden Starter einen kleinen Ehrenpreis bereitzustellen. Auf einen großen Ehrenpreistisch waren die Preise aufgebaut worden. Die vorderen Platzierungen erhielten eine Ehrenschleife zusätzlich noch einem Sack Mucki-Strukturfutter. Die folgenden Platzierungen konnten nach ihren Geschmack sich einen Preis aussuchen. Dank dem Programm „Kanin-Hop light“ war es möglich jedem Starter eine Urkunde mit seinen Turnierergebnissen zu drucken. Auch wurden so schnellstens die Aufkleber für die Startbücher gedruckt und von den Schiedsrichter im Startbuch eingetragen.
Wir vom W147 Hörstmar, hoffen dass es allen Startern und Besuchern gefallen hat und das Turnier in guter Erinnerung behalten. Wir würden uns freuen euch/Sie auf unseren nächsten Turnieren wieder begrüßen zu können.
Wir bedanken uns den die folgenden Schiedsrichtern für ihre Mitarbeit bei dem Turnier:
Marion Rädnitz-Soppa, Petra Ba, Jürgen Bauer, Ingo Sieveke, Uwe Kruse und Kai Sander.
Wir bedanken uns ebenfalls bei alle Kanin-Hoppern und Züchtern die durch ihrer Mitarbeit zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.
Auch möchten wir noch einmal an die Sponsoren des Turniers erinnern, ohne die der Ehrenpreistisch bestimmt nicht so ausgesehen hätte:






<<<Katalog ASP zum Download>>>
<<<Katalog ASP OK zum Download>>>