Das Jahr 2018 war für die Kanin-Hop-Gruppe des W147 Hörstmar sehr ereignisreich.

Das erst negative Ereignis war im Frühjahr die Kündigung der Trainingsraums in Lemgo Lieme. Dort haben wir 2 Jahre lang geschützt vor Wind, Wetter und äußeren Einflüssen unsere Tiere trainieren können. So mussten wir „wie früher“ unter den Dächern der ehemaligen Grundschule in Hörstmar wieder Draußen trainieren, dies war im Sommer zwar kein Problem, aber in den Wintermonaten musste eine andere Lösung gefunden werden. So stellte uns ein Bauer in Lieme für die Trainingszeiten eine Wagenremise zur Verfügung, wofür uns wir uns herzlich bedanken.  

 

Nun haben wir aber dank der Unterstützung des Bürgermeistern Dr. Rainer Austermann und der Stadtverwaltung Lemgo nun doch wieder einen geeigneten Trainingsraum in der ehemaligen Grundschule von Hörstmar bezogen. Hier können wir nun wieder regelmäßig jeden Montag ab 18.30 Uhr unser Training abhalten. Wir und unsere Tiere sind dort vor Witterung geschützt und durch geeignete Beleuchtung unabhängiger bei den Trainingszeiten. Durch die nun entstehenden Nutzungskosten sind wir mittelfristig auf Unterstützung durch Sponsoren oder Einnahmen durch Vorführungen und Turniere angewiesen sein.

 

Neben unseren vielen Trainingsstunden im Jahr 2018 haben wir auch mehrere Turniere ausgerichtet. Leider mussten wir unser schon fast traditionelles „Ostermarktspringen“ in diesem Jahr wegen widriger Witterung ausfallen lassen. Dafür fanden ein Turnier auf Himmelfahrt in Hörstmar statt und das „1. Lemgoer Kanin-Hop Turnier“. Dieses Turnier war ein kleines Highlight anzusehen, wir wurden zwei Tage lang von einem Fernsehteam begleitet und hatten als prominente Starter Detlef Steves und Panagiotta Petridou im Starterfeld.  Leider wurde diese Sendung zwar nicht ausgestrahlt, man kann sie aber unter folgenden Link im Internet finden: https://www.tvnow.de/shows/detlef-und-panagiota-spielen-verrueckt-16558/staffel-1/episode-5-folge-5-1354298?fbclid=IwAR1QByMd-pcg0Q7chvVOMNXPO2_vsmqvvbZwC7YO4UD7XoXKif1xaOtYf6M

Im September fand die Europameisterschaft im dänischen Herning statt. Hier waren Kai Sander als deutscher Kanin-Hop Beauftragter zusammen mit dem schweizer EE-Beauftragten, Jules Schweizer und der schweizer Beauftragten Katharina Wermuth mit der Ausrichtung der EM beauftragt worden. Neben ihm war auch Tahira Paul an der EM gestartet.

Während der Kreisverbandsschau in Hörstmar haben wir dann ein weiteres Turnier ausgerichtet, hier konnten die Tiere im „Punktespringen“, sowie Hoch- und Weitsprung starten und hat allen Teilnehmern ebenfalls viel Spaß gemacht.

Den Jahresabschuss richtete unsere Jugend- und Kanin-Hop-Gruppe auf der Eisbahn im Lippe-Garten in Lemgo ab. Während die Kinder sich auf dem Eis vergnügten, haben die „Älteren“ die Jahresplanung für 2019 aufgestellt.

Das Jahr 2019 begann für unsere Gruppe mit der Ausrichtung der Landesmeisterschaft in Hamm, hier wurden alle Arbeiten von den Mitgliedern anderer westfälischer Gruppen unterstützt. Hier kamen nur 18 der 78 Starter in die finale Runde, darunter waren 6 Starter der W147 Hörstmar, Hannelore Kruse schaffte es sogar bis auf den 4. Platz.

Auch für den weiteren Verlauf des Jahres 2019 hat die Kanin-Hop-Gruppe sich einiges vorgenommen.

Für den 7. April ist wieder die Ausrichtung des „Ostermarktspringens“ auf dem Waisenhausplatz in Lemgo geplant. Am 4. Mai ist ein weiteres Turnier auf dem Schulhof in Hörstmar vorgesehen. Ein weiteres Turnier auf der diesjährigen Kaninchenschau in Hörstmar ist noch in Planung.

Auch die Beteiligung an mehreren auswärtigen Turnieren ist von den hörstmaraner Kanin-Hopper in diesem Jahr geplant Die die Deutsche Meisterschaft, die vom 20.-23.Juni in Württemberg stattfinden wird, ist wohl als Höhepunkt anzusehen.

Wer einmal selber Lust hat, Kanin-Hop zu betreiben oder sich darüber zu informieren, ist herzlich eingeladen, sich einmal an unserem Training zu beteiligen. Wir treffen uns jeden Montag um 18.30 Uhr am Traningsraum in der Grundschule in Hörstmar.